Veröffentlicht von CareerBuilder Germany am 09 August 2018
Themen: Mitarbeiterführung - Kommunikation - Arbeitsalltag | Keine Kommentare

Sternzeichen „Manager“: Ist Führungskompetenz angeboren?Die Topmanager großer Konzerne wirken nicht selten wie eine eigene Spezies. Sie umgibt eine Aura so unerschütterlichen Selbstvertrauens, dass sich der normale Angestellte beim Anblick einer dieser geborenen Leitfiguren lediglich fragt, ob sie ihren Erfolg zum Frühstück heute mit Tee oder Kaffee geordert hat. Ist „Managertum“ aber nur eine Attitüde oder begründet sich der Erfolg auf eine gute Ausbildung gepaart mit langjähriger Berufspraxis? Oder ist es vielleicht doch etwas, das uns in die Wiege gelegt wird und in unserer Persönlichkeit verwurzelt ist? Unternehmen, die auf der Suche nach den Erfolgsgaranten sind, sollten wissen, woran man sie erkennt.

Gibt es das Manager-Gen?

Für die dritte Möglichkeit sprechen die Ergebnisse einer Studie. Vor etwa einem Jahr hat das kalifornische Technologie-Startup Good&Co verkündet, das Manager-Gen entschlüsselt zu haben. Dafür hatte es Profile zu Stärken von über 20.000 Fach- und Führungskräften in Deutschland erstellt und mit denen amerikanischer und britischer Teilnehmer verglichen. Auch wenn es sicherlich nicht ohne fachliche Kompetenz und Berufserfahrung geht, die Ergebnisse zeigten, dass erfolgreiche Manager ganz bestimmte Persönlichkeitsmerkmale aufweisen, die sie von anderen Mitarbeitern unterscheiden und sie für eine Führungsrolle prädestinieren.

#1 Manager sind selbstbewusster

Manager sind sich ihrer Fähigkeiten und ihrer Ausstrahlung sehr wohl bewusst und stellen sich weniger in Frage als Fachkräfte. Sie haben Vertrauen in ihre Entscheidungen.

#2 Manager sind durchsetzungsstärker

Manager haben nicht das Bedürfnis, es jedem Recht zu machen. Deshalb fällt es Ihnen leichter, sich auch gegen den Willen anderer durchzusetzen.

#3 Manager scheuen den Wettbewerb nicht

Sich mit anderen zu messen und Herausforderungen anzunehmen ist für Manager kein Problem. Sie zeigen generell eine höhere Bereitschaft, sich dem Wettbewerb auszusetzen.

#4 Manager sind überzeugender

Manager geben in Diskussionen nicht so schnell klein bei wie manch anderer und besitzen eine höhere Fähigkeit, andere von ihren Argumenten, Ansichten und Plänen zu überzeugen.

#5 Manager sind risikobereiter

Gerade britische und amerikanische Manager zeigten in der Studie großen Mut, neue Wege zu gehen. Deutsche Führungskräfte waren im Vergleicht dazu etwas zurückhaltender aber immer noch deutlich risikobereiter als Fachkräfte.

#6 Manager agieren taktisch klüger

Zug und Gegenzug – Taktik liegt einem Manager im Blut. Deshalb agieren Manager weniger intuitiv als andere Mitarbeiter sondern stets mit dem Plan, eine bestimmte Reaktion auszulösen.

#7 Manager sind weitsichtiger

Taktik und Weitsicht gehen Hand in Hand. Manager handeln zielstrebig und vorausplanend. Sie haben stets das große Ganze im Blick und nicht nur das temporärer Problem, das es zu lösen gilt.

#8 Manager sind Teamplayer

Tatsächlich verlassen sich Manager stark auf ihr Team und sind ausgesprochen gute Teamplayer. Grund dafür ist sicher auch das Vertrauen in ihre eigenen Stärken, so dass die Stärken anderer für sie keine Konkurrenz darstellen.

Der Erfolg deutscher Manager begründet sich laut Studie übrigens in einer starken Kombination aus Zielstrebigkeit und Teamorientierung. In diesen beiden Werten stellten sie die Kollegen aus den USA und Großbritannien in den Schatten. Wenn Sie selbst nicht sicher sind, ob das Manager-Gen in Ihnen steckt, geben Ihnen diese Checkfragen Auskunft zu Ihrer Führungskompetenz und zu einer künftigen Karriere ins Top-Management:

 

Checkfragen zur Führungskompetenz

  • Vorbildfunktion: Sehen mich meine Mitarbeiter als Vorbild? Weshalb?
  • Überzeugungsfähigkeit: In  welchen  Situationen gelingt es mir gut, andere zu überzeugen?
  • Durchsetzungsfähigkeit: Wie gut kann ich mich durchsetzen?
  • Konfliktfähigkeit: Wie gut gelingt es mir, Schwieriges anzusprechen, Nein zu sagen und meine Meinung ehrlich  zu  äußern?  Wie steht es um meine Kommunikationsfähigkeit in Konflikten?  
  • Coachingfähigkeit: Kann   ich   lösungsorientiert denken und positives Feedback geben?
  • Ergebnisorientierung: Wie gut habe ich den Prozess zur Zielerreichung im Griff (inklusive Zielsetzung)?
  • Zukunftsorientierung: Wie erfolgreich bin ich darin, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, der Kundschaft und den Geschäftspartnern Visionen aufzuzeigen und sie dafür zu begeistern?
  • Entscheidungsfähigkeit: Wie entscheidungsfähig bin ich in meiner Rolle als Führungsperson? Habe ich Mut zu Veränderungen? Und bin ich bereit, Risiken einzugehen?

 

Quellen:

https://www.wiwo.de/erfolg/beruf/fuehrungspositionen-das-manager-gen-ist-entschluesselt/20264962.html

https://tipps.jobs.de/zeug-zum-chef/

Bildquelle: © Monkey Business Images - Shutterstock.com

Hinterlassen Sie einen Kommentar