Arbeitgeber-Magazin: Kandidatenansprache

AGG vs. Personalmarketing: Absage richtig formulieren

Veröffentlicht von CareerBuilder Germany in Employer Branding, Kommunikation, Kandidatenansprache | Keine Kommentare

Schlechte Nachrichten überbringt kein Recruiter gern und dennoch gehören Absagen auf Bewerbungen in HR-Abteilungen zum Tagesgeschäft. Doch wie können Personaler dabei geschickt vorgehen, um im Anschluss keine Klage zu riskieren und zugleich für eine optimale Candidate Experience zu sorgen? Wir haben vier wertvolle Tipps zusammengetragen.

...weiter lesen

Wenn die Stellenanzeige gute Kandidaten abschreckt

Veröffentlicht von CareerBuilder Germany in Employer Branding, Kandidatenansprache, Stellenanzeigen | Keine Kommentare

Fällt es Ihnen schwer, Kandidaten für freie Stellen zu finden? Oder solche, die Ihren Anforderungen gerecht werden? Falls das zutrifft, könnte es sich lohnen, Ihre Stellenanzeigen einmal genauer zu untersuchen. Erfahren Sie, welche fünf Fehler Recruiter häufig begehen, wenn sie eine Stellenanzeige verfassen – und wie Sie eine Anzeige schreiben, die aus der Masse hervor sticht.

...weiter lesen

Empfehlungsprogramme: Das „Kleine-Welt-Phänomen“ im Recruiting

Veröffentlicht von CareerBuilder Germany in Kommunikation, Kandidatenansprache, Mitarbeiterempfehlungen | Keine Kommentare

Das Spielt geht so: Sie sollen einer Ihnen unbekannten Person irgendwo auf der Welt eine Nachricht schicken. Sie kennen nur den Namen der Zielperson, haben jedoch weder eine Anschrift noch eine Telefonnummer oder Email-Adresse. Googeln gilt nicht und auch anderweitige Recherche verstößt gegen die Spielregeln. Alles, was Sie tun können, ist, Bekannte zu bitten, die Nachricht weiterzuleiten. Auf wen Ihre Wahl dabei fällt, ist

...weiter lesen

Warum Stellenanzeigen aus Kandidatenperspektive erfolgreicher sind

Veröffentlicht von CareerBuilder Germany in Kandidatenansprache, Stellenanzeigen, Candidate Experience | Keine Kommentare

Stellenanzeigen in Deutschland: Zu viel Einheitsbrei

Sie haben viel Zeit und Kosten in die Gestaltung einer Stellenanzeige investiert. Trotzdem will es mit dem Talentnachwuchs nicht so recht klappen. Das legt die Vermutung nahe, dass Sie Ihre Zielgruppe mit dem Jobangebot entweder nicht erreichen oder nicht überzeugen konnten. Da sind Sie in guter

...weiter lesen

Bewerberansprache: Candidate Persona – jetzt wird’s persönlich!

Veröffentlicht von CareerBuilder Germany in Recruiting-Tipps, HR Management & Strategie, Kandidatenansprache | Keine Kommentare

Wer nicht genau weiß, was er eigentlich sucht, wird auch nicht fündig. Im Recruiting grenzt der Personaler daher die Suche bzw. das „zu Findende“ ein – zumeist durch Zielgruppendefinitionen und Stellenprofile basierend auf Ist-Zuständen und einer vergangenheitsgeprägten Erwartungshaltung. Bestenfalls erhält er dadurch einen Anforderungskatalog, der den ideal-typischen Kandidaten abbildet.  Aber wie so oft im Leben: Ideale

...weiter lesen

Suchen wir „Dich“ oder „Sie“? Die Kunst der richtigen Kandidatenansprache

Veröffentlicht von CareerBuilder Germany in Kommunikation, Kandidatenansprache, Stellenanzeigen | Keine Kommentare

Es scheint die Gretchenfrage der deutschen HR-Szene zu sein: „Duzen oder siezen wir die Bewerber in der Stellenanzeige?“ Gibt man sich also trendbewusst oder setzt man lieber auf die traditionellen Werte in der Kommunikation? Die Entscheidung ist weitreichender, als man zunächst annehmen möchte, und sollte daher wohl überlegt sein. Denn ob Sie den Kandidaten mit Du oder Sie ansprechen, nimmt Einfluss auf den

...weiter lesen

Bewerbungsgespräch: Auch Personaler müssen bei der Wahrheit bleiben

Veröffentlicht von CareerBuilder Germany in Recruiting-Tipps, Kandidatenansprache, Vorstellungsgespräche | Keine Kommentare

Das Bewerbungsgespräch – eine nette Plauderei zwischen Personaler und Bewerber, bei dem beide Seiten herausfinden, ob die Chemie stimmt? Mitnichten. Rein rechtlich gesehen gibt es einiges zu beachten. Nicht jede Frage darf gestellt, nicht jede muss beantwortet werden. Was tun, wenn der Bewerber dem Personaler falsche Tatsachen vorgegaukelt hat? Und warum ist Facebook für die Hintergrundrecherche tabu? Arbeitsrechtsexpertin Katharina Schumann aus der Münchner Kanzlei Lehner & Kollegen beantwortet die wichtigsten Fragen.

...weiter lesen

Stellenanzeigen: Weniger Muss, mehr Kann

Veröffentlicht von CareerBuilder Germany in Employer Branding, Kandidatenansprache, Stellenanzeigen | Keine Kommentare

Welchen Anspruch haben Sie als Personalverantwortlicher wenn es darum geht eine Vakanz zu besetzen? Wollen Sie den Besten für diesen Job finden oder wollen Sie die Stelle möglichst schnell besetzen? Beides gleichzeitig zu erreichen, ist nämlich so wenig wahrscheinlich wie weiße Weihnachten in Düsseldorf. Wirft man einen Blick auf deutsche Stellenanzeigen, lässt sich die eingehende Frage schnell beantworten. Auf der Suche nach

...weiter lesen

Neuer Termin! Webinar "Die kandidatenzentrierte Stellenanzeige"

Veröffentlicht von CareerBuilder Germany in Kandidatenansprache, Stellenanzeigen, Candidate Experience | Keine Kommentare

Die Stellenanzeige ist nach wie vor eines der wichtigsten Recruiting-Instrumente. Dennoch kommt ihr im Recruiter-Alltag häufig nicht die Aufmerksamkeit zu, die ihr gebührt. Gleiches gilt für den eigentlichen Hauptakteur der Jobsuche: den Kandidaten. Dabei ist die so genannte Candidate Experience nicht selten ausschlaggebend dafür, ob ein aussichtsreicher Bewerber sich am Ende nicht vielleicht doch für einen anderen Arbeitgeber entscheidet.

...weiter lesen

Sind Ihre Stellenanzeigen Suchmaschinen-kompatibel?

Veröffentlicht von CareerBuilder Germany in Recruiting-Tipps, Kandidatenansprache, Stellenanzeigen | Keine Kommentare

Mit der Einführung von Google for Jobs ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO) wieder ein viel diskutiertes Thema im Recruiting-Bereich geworden. Strategien, die noch im letzten Jahr zur Optimierung von Stellenausschreibungen eingesetzt wurden, sind heute möglicherweise nicht nur ineffektiv, sie könnten sogar die Sichtbarkeit im Netz beeinträchtigen. Wir sagen Ihnen, was Sie beachten sollten.

...weiter lesen

Updates per E-Mail erhalten